Die offizielle Homepage des Verfassers zum Buch

Den "Gottesstaat" weiterdenken
Fußnote und Fortsetzung zum Gottesstaat des Augustinus

Teil 1

... ist der dogmatische Teil, das zu der lebendigen, neutestamentlichen Geschichte gehörige, elastische Rückgrat in einer Begrifflichkeit, die aber in Figuren, Fügungen, Schicksale rückübersetzbar bleiben sollte. Der Begriff dogmatisch hat im Verlauf der neuzeitlichen Geistesgeschichte und Philosophie den Beigeschmack des Schalen bekommen. Dagegen hat es die pure Bewegung, die Bewegung um ihrer selbst willen, zu einer Aura gebracht. Eine Neutralität gegenüber beiden Anmutungen und Zumutungen wird gesucht. Der Begriff muß das Überzeitliche des Glaubens sichern (was er auch durchaus kann), die Frömmigkeit und ihre Bilder wird sich mit den Zeiten wandeln (in den Heiligen der Kirche in Kontinuität lebendig bleibend).

    
Startseite Buch Teil 1 des Buches Teil 2 des Buches Teil 3 des Buches Teil 4 des Buches Teil 5 des Buches lesen Sie Probekapitel LIT-Verlag